Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen
Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen

Usedom Mai 2022

Im Mai haben wir eine wunderschöne Woche in Bansin auf Usedom verbracht. Da uns die Fahrt auf einmal zu viel war haben wir vorher ein paar Tage in Potsdam verbracht, den Bericht dazu findet ihr hier.

Am Nachmittag sind wir dann in Bansin auf Usedom angekommen, hatten eine sehr schöne Ferienwohnung mit Blick aufs Meer, perfekt!
Zuerst sind wir dann man nach Bansin gelaufen um etwas zu Essen, wir hatten schon im Vorfeld gelesen das es hier wie in Bremerhaven auch einen Gosch gibt und so steuerten wir den direkt an.

Danach sind wir dann noch bis nach Heringsdorf gelaufen, hier steht der größte Strandkorb der Welt, im Sommer findet Kino am Strand statt und die Seebrücke ist einfach ein Hingucker!

Tag 5:

Der Tag gehörte bei dem tollen Wetter ganz dem Strand wir sind zur Seebrücke in Heringsdorf, weiter zu der nach Ahlbeck und noch ein bißchen weiter. Unterwegst sind immer wieder Buden oder Strandbars bei denen man sich erfrischen kann und was gibt es schöneres als mit einem kalten Getränk am Meer zu sitzen. Uns hat es einige Male in der Woche zu Alex Strandbar in Heringsdorf verschlagen.

Zurück sind wir dann über die Promenade glaufen, da gibt es auch jede Menge zu sehen, tolle Häuser, die Kurparks und wenn man Glück hat gibt es in der Muschel ein Konzert.

Man kann auch diverse Schiffstouren unternehmen.

Abends haben wir wieder lecker beim Gosch gegessen.

Tag 6:

Haben wir mit einer kleinen Wanderung von ca. 7 km begonnen und zwar bei den Salzhütten von Koserow. Hier sind wir oberhalb durch den Wald, an der Steilküste gelaufen über den Streckelsberg, mit immer wieder tollen Aussichten aufs Meer.
Bis man dann irgendwann an einem großen Hotelkomplex rauskommt, um den man herum laufen muß, dann ist man auch schon in Kölpinsee am See. Eine hübsche Kuranlage wartet hier auf euch.

Zurück sind wir dann am Strand entlang und ihr solltet auf jeden Fall noch auf die relativ neue Seebrücke in Koserow gehen, echt toll gemacht so ganz anders. Mit den drehbaren Korbsesseln, ein echter Hingucker!

In einer der Buden bei den Salzhütten solltet ihr euch auf jeden Fall ein Fischbrötchen gönnen, ich glaube frischer geht es kaum.

Da wir nun eh schon mit dem Auto unterwegst waren sind wir noch nach Peenemünde gefahren. Hier findet ihr einige Museen, unter anderem das Historische Technische Museum und das größte U-Boot Museum der Welt. Beides haben wir aber nur von außen angeschaut, bei dem schönen Wetter, sicherlich was für schlecht Wettertage auf Usedom oder wenn man länger dort ist.

In Zinnowitz waren wir noch ein bißchen am Strand, vor allem hat uns aber die Tauchgondel an der Seebrücke interessiert. Allerdings soll die Sicht nicht so besonders sein, aber ist ja schon mal was außergewöhnliches, sie war allerdings an dem Tag auch geschlossen.

Eine letzten Stopp haben wir noch in Karls Erlebnisdorf eingelegt, ich weiß gar nicht wie ich das erklären soll. Freizeitpark, Bauernmarkt, gläserne Manufakturen, Shoppingcenter, Restaurants.............ich glaube hier gibt es nichts was es nicht gibt! Natürlich besonders bei Familien mit Kindern beliebt.

Tag 7:

Für diesen Tag haben wir uns Räder geliehen, da gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wir haben uns für die Usedom Räder entschieden, da die direkt an der Ferienwohnung standen. Damit ging es dann knapp 11 km nach Swinemünde in Polen, immer auf einem gut ausgebauten Radweg entlang.
Der Strand in Polen ist genauso schön, es war nur viel voller als in Bansin, kam uns jedenfalls so vor.

Die Promenade in Swinemünde ist sehr viel touristischer, es gibt Oldtimer mit denen man eine Fahrt machen kann. Pferdekutschen, unendlich viele Restaurants und Cafes usw. Wir waren sehr froh das es in Bansin nicht so war, da war es doch etwas gemütlicher.

Tag 8:

Diesen Tag haben wir auch wieder mit einer kleinen Wanderung gestartet und zwar am Schloß Mellenthin, ca. 6  km zum Balmer See und wieder zurück. Gleich unterwegst haben wir den tollen Baum entdeckt und ich mußte gleich an Alice im Wunderland denken.

Am Ende haben wir uns dann im Schloß mit Waffeln verwöhnen lassen.

Da das Wisentgehege in der Nähe war, sind wir dort noch hin, naja! Vielleicht mit Kindern ganz nett, durch einen Teil geht man wo so lebensgroße ausgestopfte Tiere stehen.

Am Schloß Stolpe kamen wir noch vorbei.

Danach war dann immer noch Zeit um noch eine kleine Runde am Strand zu drehen, dabei entdeckten wir die Rose am Strand.

Tag 9:

Der Tag heute startete auch wieder mit einer kleinen Wanderung von ca. 7 km um den Lieper Winkel. Start und Ende war Grüssow, natur pur......gleich zu Anfang bin ich fast auf einen Frosch getreten, Rehe haben wir gesehen, jede Menge Vögel und wir glauben sogar zwei Seeadler.

Im Nepperminer Fischpalast gibt es super leckere Fischbrötchen und man sitzt dort einfach wunderschön!

Am Abend sind wir nochmal zu Alex Strandbar gelaufen und haben danach in Uwes Fischerhütte zu Abend gegessen, auch hier sitzt man sehr schön!

Tag 10:

An unserem letzten Tag, haben wir, wir ich finde, eine der schönsten Wanderungen gemacht. Es ging ca. 6 km über den weißen Berg, Anfang und Ende sind in Lütow. Bei dieser Strecke geht man ein kleines Stück Steilküste, wunderschön!

Danach gab es einen kleine Stärkung im Hofcafe bei Tante Wally, wir hatten soviel davon gehört das wir es auch mal ausprobieren wollten, aber achtet auf die Öffnungszeiten, an einem Tag waren wir viel zu früh da. Ein bißchen Geduld sollte man auch mitbringen, aber man sitzt so nett da und die Kuchen sind mega lecker!

Nun fehlte uns nur noch der Baumwipfelpfad bei Heringsdorf, da sind wir dann auch noch hin. Von hier hat man einen tollen Ausblick auf die Küste, er ist aber auch richtig schön gemacht.

Dann gab es einen letzten Spaziergang am Meer und Abendessen in Heringsdorf bei Domkes Fischpavillion, auch hier wie eigentlich überall mega leckerer Fisch!

Schade das Usedom für uns so weit ist, wir würden gerne nochmal her kommen, es hat uns super gut gefallen, gerade weil es auch nicht ganz so überfüllt war, wie letztes Jahr in Kühlungsborn. Es gibt noch jede Menge kleinere Attraktionen, an denen wir nur vorbei gefahren sind, z.B eine Halle mit Sandskulpturen, das Haus was auf dem Kopf steht, einen Schmetterlingsfarm, Minigolfanlagen, Tropenhaus usw.

 

Die Zeit auf Usedom war zwar rum, aber wir hatten noch ein paar Tage in Leipzig, die findet ihr hier.

Shop

Seiten die ich gerne besuche:

 

Auf meinem Nachttisch:

 

 

Mein Heimkino: