Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen
Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen

Die HP gibt es nun seit 2000, die Kinder sind Erwachsen und es gibt neue Interessante Dinge zu entdecken.

Juni

Eine weitere schöne Tour ist die Alde Gott Panorama Runde, herrlich!!  Sie ist knapp 10km und wir haben mit Pausen gut 4.10 Stunden gebraucht, aber ich war ganz schon kaputt, das letzte Stück geht durch die Weinberge, mega schön, aber überhaupt kein Schatten!

Die Tour ist sehr gut ausgeschildert zuerst geht man durch die Schlucht der Gaishöll Wasserfälle über viele kleine Brücken, dann kommt man zum Spinnerhof, hier ist auch der erste Schnappsbrunnen. Die Friedenskapelle St. Katharina, sie hat wunderschöne Fenster, steht auch auf dem Gelände.

Weiter läuft man durch Obst- und Kastanienbäume und am Ende durch die Weinberge. Viele Infotafeln und viel zu gucken unterwegst!

Letztes Wochenende sind wir in Bad Peterstal-Griesbach, das Panoramawegele gelaufen, eher ein Spazierweg, als eine Wanderung, aber sehr schön!  Knapp 4 km, ca 2 Stunden, gemütlich, sehr abwechslungsreich, ein bißchen hoch und runter, viel flach, mal über Wiesen, durch den Wald echt schön angelegt und gut ausgeschildert. Unterwegst viele Info Tafeln übers Wasser/Sprudel (die Tropfis). Man sieht die Sprungschanzen von weitem (wußte gar nicht das es da welche gibt), kommt an dieser Schaukel in den Bäumen vorbei, an einem Spielplatz und einer kleinen Kapelle.

Kirschenzeit, einmal habe ich eine riesen Ladung von einer Bekannten bekommen und dann haben wir uns von unseren Ausflügen im Schwarzwald immer mal wieder welche mitgebracht. Dieses Jahr scheint es echt viele zu geben.

Eine Ladung Marmelade, Kirschstreuselkäsekuchen von hier (Rhabarber durch Kirschen ersetzt). Nachtisch aus der Kindheit, meine Mutter hat den früher immer in einer großen Auflaufform gemacht. Eine Lage Zwieback (in den kleinen Gläschen ein bißchen blöd, muß man ihn zerbröseln) Kirschen und Saft drauf und zum Schluß Vanillepudding, herrlich, muß natürlich ein bißchen durchziehen.

Manchmal liegt das Schöne ja doch so nah! Wir waren natürlich schon öfters in Baden-Baden, aber doch eher zur Weihnachtszeit, oder nur im Theater. Natürlich auch schon zig mal in der Trinkhalle, im Kurpark in der Stadt usw. Durch Zufall erzählte mir einer Bekannte von der Gönneranlage und den Rosen und der Wasserkunstanlage Paradies, davon hatte ich noch nie gehört und so habe ich ein bißchen recherchiert und hab uns eine Runde für Baden-Baden zusammengestellt.

Unser Ausgangspunkt war der Rosenneuheitengarten, gerade jetzt zur Rosenblüte ein Traum, aber auch der Blick von dort in die Ferne, wunderschön!

Von dort geht man runter in die Stadt, man kommt an vielen schönen Häusern vorbei, Fachwerk, Jugendstil und top modern, es gibt auf jeden Fall viel zu sehen! Unten kommt ihr am Theater raus und lauft ein Stück an der Oos entlang bis zur Gönneranlage, auch hier gibt es wieder Rosen ohne Ende!

Wenn ihr euch an Rosen satt gesehen habt geht ihr wieder aus der Anlage raus noch ein Stück an der Oos entlang und über eine der kleinen weißen Brücken. Im Park an der Oos stehen absolut sehenswerte Bäume, so auch diese Mamutbäume. Seit wir im Baltikum im Urlaub waren habe ich mich in das Aussehen der Orthodoxen Kirchen verliebt, diese goldenen Kuppeln, herrlich. Hier kommt ihr dann auch an einer vorbei, allerdings war gerade ein Gottesdienst so das wir nicht rein konnten/wollten. Ein Stückchen weiter geht es dern Berg hoch Richtung Friedhof, der wäre sicher auch einen Besuch wert muß aber auf ein anderes Mal verschoben werden. Bei einem Steinmetz stand dann Chewbacca im Fenster! Außerdem lauft ihr so auch gleich Richtung Merkur und wenn ihr Glück habt seht ihr jede Menge Gleitschirmflieger, ich habe 17 auf einmal gezählt!

Wenn ihr hier weiter lauft kommt ihr zur Merkurbahn und einem Wildtierpark, wir sind dann aber abgebogen, wieder Richtung Stadt, vorbei am städtischen Wasserwerk und dann zur Wasserkunstanlage am Paradies. Zum ersten Mal sind mir die vielen kleinen Wege mit Treppen aufgefallen die "Staffeln" heißen, wir haben die Bernhardstaffel genommen um wieder in die Stadt zu kommen. Dann gibt es viele Wege die man laufen kann und auch noch jede Menge zu sehen. Wenn ich in Baden-Baden bin muß ich immer an einer der Galerien vorbei, die haben immer so mega schöne Bilder im Schaufenster. Dieses mal haben mir es die Ottifanten passend zur Erdbeer-und Kirschzeit angetan. Je nachdem wie man geht kommt man auch noch am Dostojewski Haus vorbei.

Durch den Kurpark Richtung Trinkhalle und dahinter den Berg hoch zur Stourdza Kapelle, leider wird sie gerade Restauriert und ist komplett eingerüstet. Von hier geht es dann durch den Stadtwald zum Rosenneuheitengarten. Es war ein wunderschöner Tag und wir haben so viel entdeckt was wir noch gar nicht kannten, wo wir noch nie waren und dafür braucht man gar nicht weit zu fahren!

Meine Bullet Journal Seiten im Juni drehen sich um Leonardo da Vinci.

Traumhaft war die Tour zum Glaswaldsee in der Nähe von Bad Peterstal-Griesbach, wir sind mit dem Auto bis zur Freiersberger Hütte bei Bad Rippoldsau-Schafpbach und von dort los. Waren knapp 6.6 km, am Anfang recht steil hoch, er der Ausblick auf den See wunderschön!! Von dort geht es ganz gut runter zum See, allerdings über Stock und Stein, ich mag so Wege sehr gerne. Am See gibt es viele Sitzgelegenheiten für eine Pause und dann geht es wieder hoch!

Der zweite Ausflug ging dann zu den Gertelbach Wasserfällen, auch da gibt es einen Rundweg, hier waren wir auch noch nie, keine Ahnung warum!!?? Der Weg hat es in sich, ist aber wunderschön angelegt! Ich gehe ja immer lieber hoch, runter war es dann gut steil, das ist nicht so Knie freundlich! Für diese Tour braucht man doch schon ein bißchen Kondition, aber wie gesagt sie ist sehr schön!

Im Mai hatten wir eine Woche Urlaub, die meißte Zeit haben wir auf unserer neuen Terasse verbracht, ein bißchen Walken und Radfahren und in der Woche haben wir zwei kleine Ausflüge in den Schwarzwald gemacht. Aber das geht echt nur in der Woche, am Wochenende ist es da viel zu voll!

 

Unser erster Ausflug war zu den Geroldsauer Wasserfällen, da blühten zu der Zeit gerade die Rhododendron, wunderschön!! Der Wege war gut und einfach zu laufen, aber fahrt wenn es geht nicht am Wochenende hin, da muß dort die Hölle los sein!

Mai

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Moodtracker im Mai

 

 

 

 

 

 

Die Monatsübersicht im Mai ist schön bunt!

 

 

 

 

 

 

Im Bullet Journal wird es bunt im Mai, Keith Haring wird mein Künstler des Monats!

Ich weiß nicht, obwohl man ja nicht viel macht, verfliegt die Zeit und schwupps ist schon wieder Mai!! Eigentlich wären wir ja nächste Woche nach Madeira geflogen, aber das geht ja nun nicht, genießen wir die neue Terasse!

 

 

 

Ich liebe Waffeln mit Spargel, entweder mit Lachs oder mit Schinken und Soße! Dazu noch ein bißchen Schafskäse Bärlauchcreme, lecker!

April

Die Bärlauchzeit ist ja schon so gut wie wieder rum, aber letzte Woche gab es nochmal Bärlauch Kartoffelsalat, nach diesem Rezept und Bärlauch Gnocchi von hier!

 

 

 

 

 

 

 

Mein Moodtracker diesen Monat gefällt mir gar nicht, aber mir ist sonst nichts eingefallen zu Klimt!

Die Übersicht vom Bullet Journal Monat April mit Klimt Motiven.

 

 

 

 

 

 

Der Monat April, im Bullet Journal steht im Zeichen von Gustav Klimt. Diesmal habe ich das Deckblatt mit einer Serviette, die ich noch hatte gemacht. Leider werden die Seiten so ein bißchen wellig.

Ich wünsche euch allen ein schönes Osterfest, wenn auch in diesen schwierigen Zeiten etwas anders als sonst.

 

 

 

 

 

 

Ich habe dann auch mal vorsorglich ein bißchen Mundschutz genäht. Die Vorlagen ist vom Nähfrosch, die war einfach zu nähen und sitzt ganz gut!

 

Wie so viele, versuche ich mich irgendwie zu beschäftigen, fällt mir auch eigentlich nicht schwer, aber manchmal fühle ich mich doch irgendwie, von den ganzen Ereignissen wie gelähmt! Am Besten kann ich tatsächlich abschalten wenn ich was Kreatives mache, sei es basteln, kochen, backen oder im Garten wühlen! So sind dann ein paar Karten nach Clarissa Hagenmeyer entstanden, mit denen ich anderen auch noch eine Freude machen konnte.

März

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Moodtracker im März ist dieser coole Dali Elefant!

Die Monatsübersicht März auch mit Dali Stempeln.

Im März habe ich mir mal Dali für mein Bullet Journal vorgenommen, bin nicht ganz zufrieden mit den Farben. Eigentlich wollte ich klare, kräftige Farben als Hintergrund nehmen, wie auf seinen Bildern, aber die Seiten vom Buch sind so dünn, das sich bei Aquarell Farben alles wellt.

Seiten die ich täglich besuche

 

Auf meinem Nachttisch:

 

 

Mein Heimkino: