Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen
Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen

Jura Region und Genferseegebiet Juni 2018

 

 

 

 

Tag 1:

In diesem Jahr wollten wir uns mal die Jura Region in der ersten Woche ansehen, auf dem Hinweg war der erste Halt der Arlesheimer Dom, ein sehr schöner Bau vor allem die Silbermann Orgel.

 

Von hier kommt man in wenigen Minuten zur Ermitage von Arlesheim, der größte Englische Landschaftsgarten der Schweiz. Ich hatte mir das ein bißchen anders vorgestellt, aber es war wunderschön, dort eine Stunde durchzulaufen, alles so wild romantisch, hier kann man so richtig Durchatmen. Man kann von hier bis Basel sehen.

Danach sind wir noch zum Goetheanum gelaufen, das Gebäude ist einfach von außen schon Sehenswert und auf dem Gelände gibt es noch viele weiter lustige kleine Hobbit Gebäude.

Die Fahrt ging weiter zum Kloster Maria Stein, so eine schöne Anlage habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Besonders beeindruckend ist die Gnadenkappel in einer Grotte unter der Kirche. Auf der anderen Straßenseite gibt es auch noch einen schönen Kräutergarten.

Von hier ging es durch wunderschöne Landschaft Richtung Delemont. Da der Tag eh schon sehr im Zeichen von Kirchen und Klöstern stand fuhren wir noch zur Chapelle du Vorbourg. Es gibt von Delemont auch eine schöne Wanderung dorthin, aber wir hatten heute schon reichlich Bewegung und der Tag neigte sich ja auch so langsam dem Ende zu. Delemont hat mir überhaupt nicht gefallen muß man sich meiner Meinung nach nicht unbedingt ansehen.

Nun ging es in unsere Unterkunft für die nächsten paar Tage in Bevilard "La Ferme des Fees" uns hat es hier super gut gefallen, tolles Zimmer, etwas ausgefallener Geschmack, super nette Gastgeber.

Tag 2:

Unser erstes Ziel heute war das Hochmoor "Etang de la Gruere", hier gibe es einen wunderschönen Rundweg ca. 40 min Rund um den See.

 

Von dort entlang der "Grand Tour" nach St. Ursanne, ein wunderschönes altes Dörfchen am Doubs, hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

 

Das Highlight des Tages war in Porrentruy, die Tour "Circuit secret", Infos gibt es an der Touriinfo in Porrentruy. Man bekommt einen Schlüssel mit dem man an Orte in der Stadt kommt, in die man sonst nicht kommt. In vielen dieser Stellen sind Licht-und Toninstallationen, toll, sowas habe ich noch nicht gehsen. Man bekommt ein ganz anderes Bild von der Stadt, wirklich sehr zu empfehlen, hat super viel Spaß gemacht. Überhaupt hat mir die Stadt sehr gut gefallen.

Seiten die ich täglich besuche

 

Auf meinem Nachttisch:

 

 

Gesehen auf DVD: