Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen
Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen

Toscana Pfingsten 2010

Früher sind wir viel in Italien in Urlaub gewesen, nun aber schon einige Jahre nicht mehr aus mal in Rom. Daher wurde es mal wieder Zeit in den Süden zu fahren, zumal unsere Jüngster sich mal gewünscht hatte irgendwo hinzufahren wo es warm ist und wo man ins Wasser springen kann ohne sich alles abzufrieren.

3 Tage haben wir in Florenz verbracht, 1 1/2 Tage haben wir uns Florenz angeschaut, super schön! Wir haben in einem Hotel etwas außerhalb gewohnt. Natürlich hätte man in Florenz noch mehr Museen besichtigen können, aber da hat die Jugend ja dann doch nicht die Lust dazu.

An einem Tag haben wir eine kleine Tour gemacht, nach Greve in Chianti, San Gimignano und Volterra gemacht.
"Biss Verrückte" erkennen den Turm in Volterra natürlich aus dem zweiten Teil vom Kinofilm, der hier für einige Szenen gedreht wurde. Bei der Information in Volterra bekommt man einen Stadtplan und kann den Weg den Alice mit dem Wagen gefahren ist und den Weg den Bella gerannt ist nachlaufen.

Dann ging es weiter Richtung Talamone/Grosseto wo wir für 5 Tage in einer Ferienanlage ein Appartment hatten. Zum Strand waren es ca. 4 km mit dem Auto.

Auf dem Weg haben wir uns noch Siena angesehen.

In der Zeit haben wir dann immer einen halben Tag was angeschaut und einen halben Tag am Strand verbracht.

 

 

Der Ausflug in die Thermen von Saturnia war herrlich! Da es sich um eine Schwefelquelle handelt hatte ich etwas Sorge wegen des Gestankes, aber es war gar nicht so schlimm! Da wäre ich gerne nochmal hingefahren, aber der Weg war doch etwas weit.

 

 

 

 

Also großer Fan der "dicken, bunten Nanafiguren" war der Besuch im "Giardino dei Taiocchi" natürlich ein absolutes "Muss", wunderschön!!

 

 

Eine Fahrt um den Mont Argentario, sowie nach Talamone sind auch lohnenswert, wegen der tollen Ausblicke auf die Landschaft und das Meer.

 

 

Richtung Punta Ala sind wir dann auch mal ans Meer gefahren, allerdings ist es auch da, wie überall in Italien, schwer freie Stellen am Strand zu finden. Die meißten Ferienanlagen haben da ihre privaten Strände.

Von da ging es dann wieder hoch Richtung Pisa/Tirrenia auf der Fahrt dorthin haben wir uns noch Massa Marittima angesehen. Einen Tag ging es natürlich noch nach Lucca und einen nach Carrara, die Steinbrüche sind schon beeindruckend.

Seiten die ich täglich besuche

 

Auf meinem Nachttisch:

 

 

Gesehen auf DVD: