Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen
Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen

Wir lieben Marmelade und Gelee zum Frühstück und am Besten schmeckt einfach die Selbstgemachte.

So geht es dann im Frühjahr mit den Holunderblüten los, da freuen sich schon immer alle darauf und dann geht es weiter in der Saison mit fast allem was da so kommt und gerade günstig ist.

 

 

Holundergelee mit Orangensaft:

1500 l Orangensaft, 1kg Gelierzucker 2:1 dazu geben, 1 Päckchen Zitronensäure und 10 Holunderblütendolden einlegen und ebenfalls über Nacht ziehen lassen.



 

Holundergelee mit Apfelsaft:


1500 l Apfelsaft, 1 kg Gelierzucker 2:1 dazu geben, 1 Päckchen Zitronensäure und 10 Holunderblütendolden einlegen und über Nacht ziehen lassen.



 

Am nächsen Tag die Blütendolden rausnehmen, nach Packungsanweisung aufkochen, durch ein Sieb geben (damit die restlichen Blüten rauskommen), nochmal kurz aufkochen und in die Gläser füllen.

Ich finde das Gelee hat eine wunderschöne Farbe und es schmeckt auch sehr lecker (zumindest uns).



 

 

Einmal im Jahr gibt es die günstigen Marmeladen Erdbeeren, dann wird sich eingedeckt und den ganzen Tag diverse Marmeladen gemacht.

 



Erdbeer Sekt Marmelade:
800 g Erdbeeren
1 Paket Gelierzucker 2:1
1 Paket Zitronensäure

Saft ziehen lassen, aufkochen nach Paketanweisung, pürieren und dann noch 200ml Sekt reinschütten, nochmal kurz aufkochen, in Gläser füllen.

 

Erdbeer Orangen Marmelade:
800 g Erdbeeren
1 Paket Gelierzucker 2:1
1 Paket Zitronensäure
200 ml Orangensaft
etwas Schale von einer ungesprizten Orange



Erdbeer-Mango:
300 g Mango
700 g Erdbeeren
1 Paket Gelierzucker 2:1
1 Tüte Zitronensäure


Erdbeer- Rhabarber:
300 g Rhabarber
700 g Erdbeeren
1 Paket Gelierzucker 2:1
1 Tüte Zitronensäure

 

Erdbeer pur:
1kg Erdbeeren
1 Paket Gelierzucker 2:1
1 Tüte Zitronensäure


Erdbeer Pfefferminz
100 ml Pferfferminzsirup
900 g Erdbeeren
1 Paket Gelierzucker 2:1
1 Tüte Zitronensäure

 

Erdbeer Holundersirup:
300 ml Holundersirup
700 g Erdbeeren
1 Paket Gelierzucker 2:1
1 Tüte Zitronensäure

 

Erdbeer Ananas:
500g Ananas
500g Erdbeeren
1 Paket Gelierzucker 2:1
1 Tüte Zitronensäure

 

Alle immer ein bißchen Saft ziehen lassen, pürieren, nach Paketanweisung aufkochen und in Gläser füllen.

 



Pure Pfirsich und Nektarinenmarmelade, das schälen erspare ich mir immer, ich finde so ergibt es eine schönen Farbe. Durchs pürieren merkt man nichts mehr von der Schale.

Je ein Kilo Obst waschen, schneiden, wiegen mit je einem Paket 2:1 Gelierzucker über Nacht stehen lassen (dann zieht das immer schön Saft). Am nächsten Tag nach Packungsanleitung kochen und pürieren.



 

Pfirsisch, Aprikosen, O-Saft Marmelade.

 

300g Pfirsisch, 300g Aprikosen und 400ml O-Saft mit 2:1 Gelierzucker, nach Packungsanleitung kochen.



 

 

Schmeckt wie das Wassereis (Capri), lecker erfrischend im Sommer.

750 ml Orangensaft

3 Nektarinen-schälen-klein schneiden

je nach Geschmack etwas Zitronensaft

500g Gelierzucker 2:1

 

Alles aufkochen, pürieren und abfüllen.

 

 

Stachelbeermarmelade

1kg Stachelbeeren, waschen, putzen mit 1 Paket Gelierzucker 2:1 Saft ziehen lassen, pürieren, kochen, abfüllen.

Heidelbeermarmeladen


Heidelbeer-Orange

300g Heidelbeeren, 700ml Orangensaft, 1 Paket Gelierzucker 2:1, nach Packungsangabe kochen.

 

Heidelbeer-Aprikose

300g Heidelbeeren, 700g Arpikosen (klein geschnitten), 1 Paket Gelierzucker 2:1, nach Packungsangabe kochen.

 

Heidelbeer-Apfel

300g Heidelbeeren, 500g Äpfel (klein geschnitten), 300ml Apfelsaft,  1 Paket Gelierzucker 2:1, nach Packungsangabe kochen.

 



Pflaumenmarmeladen

 

Pflaume-Zitrone:

800g Pflamen waschen, entsteinen, kleinschneiden, 200g Zitronenfilets und 1 Paket Gelierzucker 2:1 nach Packungsanweisung kochen.

 

Pflaume-Nektarine:

500g Pflaumen - 500g Nektarinen, waschen, entsteinen, kleinschneiden und mit 1 Paket Gelierzucker 2:1 nach Packungsanweisung kochen.

 

Pflaume:

1kg Pflaumen, waschen, entsteinen, kleinschneiden und einen Schuß Zwetschgenschnaps dazu geben. Dann wie gewohnt mit einem Paket Gelierzucker 2:1 einkochen.



 

 

 

Biergelee, ich muß ja immer mal wieder so was anderes ausprobieren, ich konnte mir nicht vorstellen das es schmeckt, aber die erste Probe war echt lecker. Bestimmt ein schönes Geschenk für einen Bierfan, muß ich auch mal mit anderen Sorten ausprobieren.



Seiten die ich täglich besuche

 

Auf meinem Nachttisch:

 

 

Gesehen auf DVD: