Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen
Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen

Ostern 2003 Hamburg

Endlich sind die Kinder so groß das man auch mal wieder eine Städtereise machen kann, für 4 Tage sind wir nach Hamburg gefahren.

Gewohnt haben wir in einem angenehm großen Familienzimmer in einem Novotel. Von dort waren es nur ein paar Minuten zu Fuß bis zur S-Bahn mit der man überall hinkam. Für mehere Tag lohnt sich dann in der Regel auch eine Hamburg-Card (informiert euch bei der Tourist Info)

Ein Besuch an den Landungsbrücken gehört natürlich unbedingt dazu, ebenso der Spaziergang durch den alten Elbtunnel. Die Kinder finden es besonders spannend mit dem Auto-Aufzug in den Tunnel transportiert zu werden.

 

Vom Hafen aus werden auch Hafenrundfahrten (es gibt viele verschieden Anbieter), sowie Stadtrundfahrten in Doppeldeckerbussen angeboten. Plant immer nur eins für einen Tag, damit könnt ihr die Kinder super motivieren und die Füße ausruhen lassen.

 

Solltet ihr dann Geld zuviel haben, haben bestimmt alle viel Spaß am Musical König der Löwen. Wir wären gerne rein gegangen, aber es war uns dann doch zu teuer und natürlich muß man rechtzeitig Karten bestellen. Bei einem späteren Besuch in Hamburg, haben wir uns den "Luxus" vom Musical Besuch gegönnt, es lohnt sich auf jeden Fall.

In der Speicherstadt hat sich in den letzten Jahre sehr viel getan. Zum Glück haben sie nicht die ganzen alten Gebäude abgerissen, denn die neuen sehen lange nicht so schön aus. Wir sind extra abends nochmal hin weil es so schön beleuchtet ist. Einige Dinge gibt es auch in der Speicherstadt zu besichtigen.

Wir waren im Gewürzmuseum, klein aber fein und natürlich im Miniatur Wunderland. Einer der größten Eisenbahnausstellungen die es wohl gibt. Obwohl wir schon recht früh waren mußten wir noch eine 3/4 Std. warten. Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt, die Bahn ist so liebevoll mit vielen kleine Details aufgebaut das auch "nicht" Eisenbahnfreaks auf ihre Kosten kommen. Das junge Team hat sich auch alle Mühe gegeben die wartenden Besucher bei Laune zu halten. So gab es für die Kinder Eis umsonst, es ging immer eine Dose mit Bonbons durch die Reihen und auch zu trinken gab es um bei Laune zu bleiben. Also ich war restlos begeistert. Davon könnte sich manche größere Attraktion eine Scheibe abschneiden.

 

Im Dungeon sind wir nicht gewesen, obwohl es sehr gut gemacht sein soll. Aber für kleiner Kinder hatte man uns davon abgeraten und da unsere zwei eh so "Schisser" sind haben wir es gelassen, irgendwann machen wir das auch mal.

 

 

Zu der Zeit wo wir da waren war gerade das Volksfest "DOM" und da haben wir uns dann auch mal umgesehen. Auf dem Markt gab es noch einen Mittelaltermarkt der hatte es mir dann gleich angetan auf sowas stehe ich ja total.

 

Natürlich haben wir auch einen Tag in Hagenbecks Tierpark verbracht. Mitlerweile darf man die Elfanten auch nicht mehr mit Nudeln füttern. Man kann kleine Gemüsetüten kaufen und sie damit füttern.

 

 

 

Die vielen Treppen im Michel haben wir erfolgreich bestiegen, die Aussicht ist gigantisch.

Damit die Kinder auch mal richtig töben können sind wir in den Park Planten und Bloomen gegangen, der neben schönen Blumen auch einen riesen Spielplatz hat.

Auf der Heimfahrt sind wir dann noch in den Serengeti Park gefahren. Auf dem Heimweg kamen wir daran vorbei, leider hatten wir uns nicht genau erkundigt was für eine Art Park das ist. Wir dachten es wäre nur ein Safari Park, aber es war ein riesen Park mit tollen Freizeitangeboten. Er hat uns super gut gefallen nur hatten wir ja nicht soviel Zeit eingeplant und ganz billig war er auch nicht.

Seiten die ich täglich besuche

 

Auf meinem Nachttisch:

 

 

Gesehen auf DVD: