Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen
Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen

Bensersiel an der Nordsee

Unser absoluter Favorit! Besonders in der Zeit wo die Kinder kleiner waren, Freddy war schon mit 4 Monaten mit, natürlich gut eingemummelt. Wir waren mitlerweile schon 6 mal da zu wirklich allen Jahreszeiten mal für eine Woche, mal für zwei das längste waren 5 Wochen am Stück. Oft höre ich Nordsee mit kleinen Kinder nee wie kann man nur, ich denke das rauhe Klima muß einem wirklich liegen, wir lieben es halt und mit richtiger Kleidung finde ich ist es auch kein Problem. Auf jeden Fall gehören Buddelhose, Gummistiefel, Eimer, Schaufel und ein Drachen ins Gepäck. Wobei Drachen steigen lassen darf man nur auf einer Wiese etwas weiter weg.

Unterkunft

Da gibt es unmengen von einfachen Zimmern, Häuschen, bis zum Hotel. Wir haben immer ein Ferienhäuschen gemietet und bisher immer ein schönes gehabt.

 

Aktivitäten in Bensersiel

Ebbe und Flut bestimmen hier den Rhythmus und das Watt hat auch seine besonderen Reize, ich habe immer wieder Leute erlebt die das dreckig, eklig usw. finden. Wir und unsere Kinder lieben es, dadurch zu laufen und es gibt für die Kinder soviel zu entdecken. Da solltet ihr auf jeden Fall eine Wattwanderung für Kinder mit machen, man sieht zwar anschließend aus wie S...... aber es ist total genial was man alles erfährt.

Ein großer Vorteil vom Strand finde ich, es dürfen keine Hunde hin, er ist also sauber. Außerdem gibt es hinterm Strand einen super, riesen großen Spielplatz für alle Altersstufen. Sollte es einmal regnen kann man schnell ins Haus Kunterbunt am Strand, dort gibt es so Plastikelemente zum Bauen, Tischfußball usw. und im Sommer finden darin auch Bastelaktionen statt. Das Meerwasserwellenbad ist auch direkt am Strand mit einer super langen Rutsche. Es gibt ein gutes Selbstbedienungs Restaurant am Strand (wirklich lecker), man kann draußen sitzen und die Kinder können auf dem Spielplatz rumtoben wenn es ihnen zu langweilig ist. In den Sommermonaten gibt es noch die Kinderfreizeit von der evangelischen Kirche. Da waren unsere ganz wild darauf um 11 Uhr treffen sie sich am Strand und singen klasse Lieder um 16 Uhr war Spielstunde beim Kirchenzelt und abends um 18 Uhr gab es noch die Gute Nacht Geschichte. Im letzten Jahr waren meine so groß das sie immer alleine hingehen konnten. Ich habe dann im Strandkorb in Ruhe gelesen.

Dann gibt es noch das Haus Regenschirm, wie schon der Name sagt, sollte mal kein schönes Wetter sein, kann man sich dahin verziehen. Es gibt eine Puppenecke, Bauecke, jede Menge Tischspiele und Bücher die man dort Spielen kann. Verschiedene Bastelangebote am Nachmittag und Abend.

 

Das Naturkundehaus solltet ihr euch auch unbedingt ansehen, hier gibt es Aquarien und einen Kräutergarten. Die verschiedenen Verastaltungen sind super Kindgerecht, aber auch für die Großen interessant. Einmal haben wir alles über Brieftauben erfahren, ein andermal durften die Kinder die Fische in den Aquarien füttern usw.

 

Die Nordseetherme Sonneninsel besuchen wir auch gerne. Unser Großer hat hier einen Schwimmkurs während der Ferien gemacht und konnte nach 10 Tagen schwimmen. Wenn das Wetter draußen mal zu wüst ist läßt sich hier auch ein Tag verbringen. Hier im Haus gibt es auch alles zur Fitness, ich habe mich hier endlich wieder aufgerafft und was für mich getan. Die Leute im Fitnesstudio sind super nett und hilfsbereit. Außerdem gibt es noch diverse Kurse zu bestimmten Zeiten mit Kinderbetreung.

 

Von der Kurverwaltung gibt es ein super gutes Programm mit vielen Ausflügen und Veranstaltungen für die ganze Familie. So kommt in regelmäßigen Abständen ein Puppentheater auf die Bühne am Strand. Im Haus Regenschirm haben wir schon Clown und Zauberer erlebt. Eine Bauernhofbesichtigung haben wir gemacht. Die Kinder konnten hautnah sehen wie die Kühe gemolken werden.

Ausflüge

Verschiedene Schifffahrten werden Angeboten wir waren einmal auf Langeoog, das war auch ein sehr schöner Ausflug. Zuerst fährt man mit dem Schiff und dann bringt einen die Lok vom Hafen ins Zentrum. Der Strand ist ganz anders als in Bensersiel, traumhaft einfach. An einem heißen Tag solltet ihr unbedingt an Sonneschutz denken. Auf Langeoog selber kann man schön Spazieren gehen, für die Kinder gibt es ein Spielhaus und das Essen und Shoppen kommt natürlich auch nicht zu kurz.

 

 

 

Ein andermal sind wir mit dem Schiff in den Naturpark Wattenmeer gefahren. Unterwegst haben sie das Netz ausgeworfen und den Kinder auf Deck erklärt und gezeigt was sie alles gefangen haben.

In Neuharlingersiel gibt es einen super romantischen Hafen und ein klitzekleines Buddelschiffmuseum, das ist genial.

Die Seehund Aufzucht Station in Norden solltet ihr euch ansehen, ruft aber vielleicht vorher an denn nicht immer sind Seehunde da.

Eigentlich sind die ganzen Städte entlang der Küste super Familien und Kinder freundlich. Carolinensiel, Dornumersiel usw.

 

 

 

 

Jever ist auch ein schönes Städtchen und für die Kinder gibt es in der gesamten Fußgängerzone Schaukeltiere, oft kommt man dann aber gar nicht recht weiter. Auf dem Bild seht ihr die Brauerei von Jever, die auch Besichtigt werden kann.

 

 

 

Als absoluter Elefanten Fan sind wir dann auch mal nach Emden gefahren und haben dort das Otto Haus besucht mit den vielen tollen Ottifanten.

 

 

 

Und auch so tolle Sonnenuntergänge kann man mit viel Glück erleben.

Das ist nun alles schon sehr lange her und ich weiß nicht ob das alles immer noch so ist.

Seiten die ich täglich besuche

 

Auf meinem Nachttisch:

 

 

Gesehen auf DVD: