Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen
Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen

Holunder

 

 

Vor einigen Jahren sind wir auf den Geschmack von Holunder gekommen, seit dem wird jedes Jahr in Mengen alles Mögliche produziert, hauptsächlich aus den Blüten.

 

 

 Holundersirup:

Dafür werden 3 Liter Wasser mit 2 kg Zucker und 25 g Zitronensäure aufgekocht.



 

 

In der Zwischenzeit werden 20 Holunderblütendolden gesäubert und in eine große Dose gelegt.

Das Wasser kurz kochen lassen und dann vorsichtig über die Blüten geben, in der Regel werden sie dann braun, macht dem Geschmack aber nichts.

Nun muß das ganze eine Woche dunkel stehen, ab und zu mal umrühren und dann geht es weiter.

 



Ein Sieb habe ich mit aufgeschnittenen Filtertüten ausgelegt und den Sirup dadurch filtriert.
Den Sirup dann nochmal kurz aufkochen und in gut ausgespülte Flaschen füllen.
In der Regel hält er bis zur nächsten Holunderblüte.
Er ist ein sehr leckeres Erfrischungsgetränk mit kaltem Mineralwasser, oder Sekt aufgeschüttet.

 

 

Holundergelee mit Apfelsaft:


  750mll Apfelsaft, 1 kg Gelierzucker 2:1 dazu geben, 1 Päckchen Zitronensäure und 10 Holunderblütendolden einlegen und über Nacht ziehen lassen.



 

Holundergelee mit Orangensaft:

750ml Orangensaft, 1kg Gelierzucker 2:1 dazu geben, 1 Päckchen Zitronensäure und 10 Holunderblütendolden einlegen und ebenfalls über Nacht ziehen lassen.



 Die Blütendolden rausnehmen, nach Packungsanweisung aufkochen, durch ein Sieb geben (damit die restlichen Blüten rauskommen), nochmal kurz aufkochen und in die Gläser füllen.

Ich finde das Gelee hat eine wunderschöne Farbe und es schmeckt auch sehr lecker (zumindest uns).

 



Seiten die ich täglich besuche

 

Auf meinem Nachttisch:

 

 

Gesehen auf DVD: