Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen
Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen

Hejlsminde 2001

Immer wieder hört man Leute erzählen wie toll Dänemark ist, besonders Kinder-Familienfreundlich. Also dachten wir uns das Probieren wir auch mal aus. Da unsere Sommerferien immer recht spät sind haben wir uns ein Fleckchen ausgesucht, wo man Strand und Ausflüge gut mit einander kombinieren kann. Unser Ziel war Hejlsminde in der Nähe von Kolding (an der Ostsee). Ferienhaus Anbieter gibt es ja eine Unmenge, wir haben über Novasol gebucht und waren sehr zufrieden. Zu Hejlsminde gibt es noch zu sagen, es liegt wunderschön an zwischen Meer und See (Naturschutzgebiet), nur vom Strand waren wir etwas enttäuscht, überall lagen Algen (wirklich Unmengen). Später erfuhren wir das überall an der Ostsee Naturstrände sind und die Algen usw. nicht beseitigt werden dürfen. Das Wasser war dafür super sauber, aber die schöneren Strände sind an der Nordsee, wer also Strandurlaub machen will sollte sich die Nordseeseite aussuchen. Wir hatten die Strandsachen immer im Auto und wenn wir unterwegs einen schönen Strand gefunden haben gab es eine Pause. Radfahren kann man auch super gut auf vielen kleinen Nebenstraßen, wenn man nicht gerade einen super windigen Tag erwischt hat. Wobei ich auch erstaunt war das es doch so manch eine Hügel zu befahren gab, irgendwie dachte ich Dänemark sei flacher, aber zur Belohnung gab es ja auch immer wieder eine gute Abfahrt. In allen Touristen Informationen bekommt ihr Faltblätter mit Radtouren in der Umgebung.

Ausflüge

 

Wenn Eure Kinder etwas Bewegung brauchen kann ich Euch den Spielpark in Kolding empfehlen. Nach einigem Suchen haben wir ihn dann endlich gefunden, er ist nicht wie überall beschrieben im Schloßpark. Sondern ein Stück hinter dem Schloßpark, aber das Suchen lohnt sich. Der Eintritt ist frei und zwischen 10-18 Uhr ist der Park beaufsichtigt. In dieser Zeit können Ruderboote ausgeliehen werden und viele Kettcars stehen zur Verfügung. Daneben gibt es noch diverse Spielgeräte, Sandkästen usw. Unsere Jungs waren total begeistert von der Kettcarbahn und haben dort Stunden verbracht, wir haben dann was gelesen.

 

Wer sich für Planzen interessiert sollte auf jeden Fall den Geografischen Garten in Kolding Besuchen. Es gibt 2000 verschiedene Planzen aus der ganzen Welt, einen Spielplatz, einige Tiere und Beete mit Heilpflanzen, Rosen usw.

Einen ähnlichen Spielpark gibt es auch in Fredericia kurz vor dem Bahnhof. Das Gelände ist noch größer als der Park in Kolding. Er ist ebenfalls umsonst und auch hier kann man Boote ausleihen und Kettcar fahren. Es gibt noch eine Streichelzoo und eine Tarzanbahn (ab 10 Jahre), da haben sogar die Großen noch Spaß dran. Aber natürlich ist hier auch an die ganz kleinen gedacht, mit Rutschen, Klettergerüsten, Sandkästen, Schaukeltieren usw.
Außerdem lohnt es sich hier mal an den Strand zu gehen da gibt es eine langen Weg immer am Meer entlang und einen schönen Park in der Stadt (Stadtmauer).

Vom Sommerland Syd waren wir ein bißchen enttäuscht, die Dänen haben überall im Land diese Parks. Aber für das was geboten wurde fanden wir den Preis viel zu hoch. Die vielen verschiedenen Spielplätze waren toll, auch recht ausgefallene Ideen, aber die diversen Fahrattraktionen sahen alle recht heruntergekommen aus. Dafür war der Aquapark dann wieder toll, viele verschiedene Rutschen gab es da, ein klasse Planschbecken usw. Badesachen solltet ihr also auf jeden Fall dabei haben, es gibt auch Umkleidekabinen.

Fünen ist eigentlich so groß, schön und vielfältig das man hier alleine einige Wochen Urlaub verbringen könnte. Die Insel wird auch Märcheninsel genannt, denn hier wurde Hans Christian Andersen geboren. Überall begegnet man den Figuren aus seinen Märchen.

Fjord & Baelt Center besichtigt. Wenn ihr euch für Meerestiere, besonders Wale interessiert sollte ihr es unbedingt besuchen. Es gibt überall Kinderecken wo ihnen Kindgerecht etwas über das Leben im Meer erklärt wird, Puzzel, Spiele usw. Das besondere sind die zwei Schweinswale die zu Beobachtungszwecken dort Leben. Man kann bei der Fütterung zusehen ebenso wie bei den Seehunden. Von den Schweinswalen leben wohl einige im Meer um die Insel Fünen, wenn man viel Glück sieht man welche bei Bootsfahrten auf dem Meer.

Beim zweiten Mal haben wir das Schloß Egeskov besucht, denn wenigstens eins der unzähligen Schlösser auf Fünen wollten wir uns angeschaut haben. Im Schloß selbst gibt es einige schöne Zimmer zu besichtigen und draußen auf dem Gelände, einen wunderschönen Garten mit Blumen, Gemüse, Kräutern usw.

Ein riesiges Labyrinth, eigentlich aus Bambus im Moment durch andere Bäume ersetzt.
Das "Tree-Top- Walking" war der absolute Renner, sowas irres habe ich schon lange nicht mehr gemacht. Hoch oben in den Bäumen sind Hängebrücken befestigt 4 oder 5 Stück, dazwischen ist immer wieder eine Plattform wo man sich Vogelstimmen vom Band anhören kann. Natürlich ist alles super gesichert, wir hatten einen Mordsspaß, wie Eichhörnchen die von Baum zu Baum klettern.

 

Ein großes Spielgelände und ein Oldtimer und Rettungsdienst Museum gab es noch . Da die meisten Jungs ja verrückt nach Feuerwehr sind konnten unsere sich da ewig aufhalten, bei den ganzen Feuerwehrautos.

 

Solltet ihr in der Nähe von Greena Urlaub machen ist es ein unbedingtes "Muß" ins Kattegatcenter zu gehen. Für uns waren es zwei Stunden fahrt aber es hat sich total gelohnt. Wir haben schon viele Aquarien und Meereszentren besucht, aber sowas tolles haben wir noch nie gesehen. Es gibt ein Haibecken und Tunnel, mit wirklich großen Exemplaren. Rochen in einer Größe wie ich sie noch nie gesehen habe. Einmal am Tag werden sie gefüttert, wobei man zuschauen kann. Das Ozeanarium ist ein riesiges Becken mit allem was so im Meer lebt, dort geht einmal am Tag ein Taucher zu Fütterung rein. In der Freiluftanlage gibt es Seehunde, die ebenfalls gefüttert werden. Weitere Attraktionen ist ein 3-D-Kino und eine große Aktionsfläche für die Kinder. Es gibt viele Stationen wo sie alles Mögliche zum Thema Meer, Wasser usw. ausprobieren können z.B. wie funktioniert eine Schleuse, was bewirkt eine Welle...... Ach ja, natürlich gibt es auch noch ein Streichelbecken mit Rochen und viel Wissenswertes über Haie in der Haiaustellung.

Auf der Rückfahrt von Greena sind wir dann noch nach Ebeltoft, dort liegt die Fregatte "Jylland". Sie ist das längste Holzschiff der Welt und sehr gut restauriert. Im Schiffsinneren sind die möblierten Kajüten und Salons zu besichtigen. Es ist schon sehr beeindruckend! Das Schiff liegt in einem Trockendock und auch das kann besichtigt werden. Von unten ist es ein umwerfender Blick auf die Größe des Schiffes. Nach der Besichtigung solltet ihr auch noch kurz durch das Städtchen Ebeltoft gehen. Die Hauptstraße ist voll mit wunderschönen alten Fachwerkhäuschen.

Ribe ist Dänemarks älteste Stadt und auf jeden Fall eine Besuch wert. Wenn ihr einen Blick in den Dom werft solltet ihr nicht den Aufstieg zum Turm scheuen. 248 Stufen geht es hoch, doch dann wird man bei gutem Wetter mit einer traumhaften Aussicht belohnt.

In Ribe ist auch das Vikinger Center hier könnt ihr sehen wie die Wikinger gelebt und gearbeitet haben. Es gibt einen Häuptlingshof, einen Marktplatz wo verschiedene Handwerke gezeigt werden, eine super tolle Falkner Vorführung, die Stadt Ribe mit Wikingerhäusern, und Langbogenschießen kann man noch ausprobieren. Es ist wirklich interessant zu sehen wie die Häuser früher ganz aus Holz gebaut wurden.

Wenn ihr in der Nähe von Hygum seit erkundigt euch doch mal nach dem aktuellen Programm des Heimathofs. Als wir da waren war gerade Erntezeit, es wurde gezeigt wie das früher gemacht wurde. Die Kinder konnten alte Spiele von früher ausprobieren, selber Körner mahlen, Seile machen Getreidesträuße und mit den Kutschen mit fahren. Im Stall haben sie eine Stoffkuh stehen die man Melken kann, ist gar nicht so einfach. Der Besuch hier hat sich wirklich gelohnt

Ein tolles Programm gibt es auch in den Sommermonaten in der Silleruper Mühle. Man kann die komplette alte Mühle besichtigen, das ist auch für die Kinder sehr interessant. Anschließend gehen die Kinder ins Backhaus und backen unter Anleitung Brot. Die Erwachsenen können sich noch in der Mühle umsehen oder zu einem Schwatz in die Scheune setzten. Wenn die Kinder fertig sind und das Brot im Ofen ist gibt es in der Scheune Kaffe und Kuchen, bis die Kunstwerke der Kinder gebacken sind. Die dürfen sie selbstverständlich mit nach Hause nehmen.

Klar das Legoland solltet ihr natürlich auf jeden Fall besuchen, da haben nicht nur die Kleinen Spaß sondern auch die Großen. Es gibt diverses Fahrattraktionen, Spielplätze in der Hauptsaison auch Shows, eine Fahrschule, Shopping Möglichkeiten.

Von der Insel Romo waren wir total begeistert, uns hatten zwar schon einige Leute erzählt das es in DK Strände gibt wo man mit dem Auto darauf fahren kann, aber wir konnten uns das nicht so recht vorstellen. Aber es war echt genial, vor allem brauchen die Kinder sich nicht zu entscheiden was sie heute mitschleppen wollen, es war alles im Auto griffbereit. Aber auch Landschaftlich liegt die Insel sehr schön Rad-und Wanderwege sind sehr gut ausgebaut. Außerdem gibt es noch eine Kerzenzieherei die wir besichtigt haben. Man kann hier auch mit viel Geduld selbst eine Kerze machen, aber dafür haben unsere Jungs dann doch noch nicht die Ausdauer.

Der Löwenpark in Givskud ist auch noch sehr zu empfehlen. Es gibt einen Teil wie ein Zoo mit einigen Gehegen, einen Streichelzoo und den Safaripark den man entweder mit dem Safarizug durchfährt oder mit dem eigenen Auto. Unterwegst sieht man Nashörner, Giraffen, Watussi Rinder, Affen, Gorillas und Löwen. Wir hatten Glück und es gab 7 Baby Löwen zu beobachten (sehen ja echt niedlich aus).
Bei der Safari gibt es einige Parkplätze und Strecken die man zu Fuß gehen kann, z.B durch das Gehege der Gorillas, das wirklich sehr schön angelegt ist.

 

 

Den Gammel By ist ein Freilichtmuseum das zum Leben erweckt wurde. Man kann in die Wohnstuben schauen, einigen Bewohnern bei der Arbeit zuschauen z.b. im Krämerladen, beim Uhrmacher, Bäcker usw. Man kann mit der Kutsche fahren, ein schönes Spielzeug Museum besichtigen und es gibt eine tolle Musiktruppe die zu bestimmten Uhrzeit auftritt. In der Hauptsaison gibt es verschiedene Aktivitäten auch für Kinder z.B Bonbonherstellung

Wir waren nach diesem Urlaub von Dänemark restlos begeistert, denn wir hatten alles was wir wollten, schöne Tage am Strand, tolle Ausflüge für die ganze Familie, gute Sportmöglichkeiten zum Joggen und Radfahren, eine abwechslungsreiche Natur und eine schöne Unterkunft. Nächstes Jahr sind wir wieder da, aber an einer anderen Ecke von Dänemark, denn es gibt ja noch soviel zu Entdecken.

Seiten die ich täglich besuche

 

Auf meinem Nachttisch:

 

 

Gesehen auf DVD: