Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen
Heike`s Stempel und Bastelstube.....Reisen und das Leben genießen

Wales 2007

 

Da wir im letzten Jahr noch lange nicht alles in Wales gesehen hatten und es uns dort so gut gefallen hat, ging es dieses Jahr nochmal hin.

Zuerst eine Woche in unser "Traumhäuschen" in der Nähe von Harlech, direkt auf den Klippen und am Strand. Auf dem Foto seht ihr den Blick von "unserem" Haus.

 

 

 

In Barmouth waren wir im letzten Jahr eigentlich nur zum Einkaufen, dieses Jahr haben wie es uns mal genauer angesehen, hübsches Städtchen. An einem Tag haben wir dort auch eine schöne Wandertour gemacht.

 

 

 

Vor Ort haben wir uns ein Buch mit Wander Vorschlägen besorgt und auch einige gemacht. Diese Tour fing in Llanstumdwy an und ging über Criccieth, es geht durch Wald, Felder, Wiesen, ein Stück Strand mitten durch die Kuhweide, Abenteuer pur.

 

 

 

Einmal mußten wir auf jeden Fall nochmal zum Snowdown.

 

 

 

Der Strand vor dem Haus ist relativ klein und an manchen Stellen auch mit vielen Steinen, stört uns aber eigentlich nicht. In Harlech selbst gibt es diesen absoluten Traumstrand.

 

 

 

Traumhafte Sonnenuntergänge von unserem Fenster aus.

 

 

 

In der nächsten Woche ging es dann nach Conwy ins Gingerbred Cottage.

 

Die Einfahrt nach Conwy war immer wieder faszinierend, man fährt direkt auf dieses riesen Castle zu, das wir an einem Tag auch besichtigt haben. Wir hatten praktisch eine privat Führung mit einer sehr netten Dame. In Conwy kann man fast komplett über die Stadtmauern laufen und es gibt einen kleinen Hafen.

Llandudno ist absolut empfehlenswert, eine schöne Promenade mit Pier. Auf den Great Orme fährt eine Seilbahn und die Cable Tram. Wir sind zu Fuß hoch oben etwas rumgelaufen und dann mit der Tram wieder runter, dabei hat man fantastische Ausblicke auf die Bucht. Hier würde ich auf jeden Fall nochmal Urlaub machen.

 

 

 

 

Nach Ryhl sind wir auch mal gefahren, aber das kann man sich schenken, ziemlich schuddelig und so gar nicht mein Fall.

In Beaumaris haben wir das Castle und das Gefängnis besichtigt beides kann ich nur empfehlen.

 

 

Zum Bahnhof mit dem längsten Namen sind wir auch mal gefahren, kamen wir irgendwie auf einer Tour vorbei, extra hin braucht man nicht.

            Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch

 

 

 

Bei Holyhead haben wir eine schöne Wanderung durch die Landschaft gemacht.

 

 

 

In Betwys-y-Coed sind wir zum Swallow Wasserfalll gelaufen. Auch das Dorf war sehr hübsch.

Chester ist eine wunderschöne alte Stadt, auch dort kann man auf Teilen der Stadtmauer laufen. Interessant sind auch die 3 aufeinander folgenden Staustufen am Fluß.

 

 

 

In Llangollen kommen Eisenbahnfans auf ihre Kosten, da gibt es eine der vielen alten Loks in Wales. Wir haben uns eine Bootstour gegönnt, wo das Boot vom Pferd gezogen wird, war mal was ganz anderes.

 

 

Die letzten Tage wollten wir dann in Liverpool und Umgebung verbringen, auf dem Weg dorthin haben wir uns in Anderton noch den Bootslift angesehen, sowas hatten wir noch nie gesehen, sehr interessant.

Dann ging es nach Liverpool, dort hatten wir für 3 Tage ein Hotel gebucht "Formula one", nie wieder in meinem Leben. Es war halt sehr günstig, aber da lege ich lieber was drauf als nochmals in einem solchen Hotel zu übernachten. Toiletten und Duschen waren dreckig oder defekt, auf den Gängen haben sich die Leute laut stundenlang mitten in der Nacht unterhalten, wir haben nur Ärger dort gehabt.

 

Liverpool selbst war in dem Jahr eine einzige Baustelle, nett war es am Hafenbecken, das Beatles Museum war absolut überteuert. Den Jungs zu liebe sind wir dann noch zum Stadium, die Führung war ganz okay.

 

 

Eine wirklich schöne und liebevolle Führung hatten wir im Stadion vom Everton FC, das hat richtig Spaß gemacht, auch mir als Fußballmuffel.

Einen Tag haben wir uns dann Blackpool angesehen, dass ist natürlich absolute Geschmackssache, aber ich glaube das muß man einfach mal gesehen haben. Eine ganze Stadt/Straße nur mit Spielhallen, Kirmesgeräten usw.

Am letzten Tag haben wir uns dann noch Manchester angesehen, dass kann ich nur empfehlen, eine gelungene Mischung aus alt und modern. Auch hier haben wir eine Stadionführung gemacht (ich werde noch zum Stadien Experten), die war auch sehr gut gemacht.

 

Wenn wir von Wales nach Hause fahren, übernachten wir immer noch in Calais in einem kleinen Hotel direkt am Strand und am nächsten Tage geht es dann Richtung Heimat. Dieses Jahr wollten wir nicht direkt bis Karlsruhe fahren sondern nur bis Bonn, also hatten wir Zeit genug und haben noch einen Abstecher nach Brüssel gemacht. Zuerst ein Besuch im Atomium und dann noch ein Rundgang durch die Stadt.

Seiten die ich täglich besuche

 

Auf meinem Nachttisch:

 

 

Gesehen auf DVD: